energetische Wirbelsäulenbegradigung

Der Weg zur inneren Aufrichtigkeit

 

 

Die korrekte Ausrichtung der Wirbelsäule bildet eine zentrale Grundlage für Gesundheit.

 

Alles was wir im Feststofflichen haben, ist auch im Feinstofflichen vorhanden. In ihm verbirgt sich der Ursprung und genau hier wird bei der Energetischen Wirbelsäulenaufrichtung harmonisierend gearbeitet. Durch die Kraft der universellen Energie werden Blockaden zwischen den Wirbeln gelöst, wodurch die Wirbel ihre Position von selbst korrigieren. Somit kann sich das Becken begradigen und die Beinlängendifferenz wird ausgeglichen .

Dies geschieht zuerst im feinstofflichen und nach einiger Zeit auch im feststofflichen Körper.

 

Die Aufrichtung der Wirbelsäule setzt einen umfassenden Heilungs- und Bewusstwerdungsprozeß in Gang. Dadurch entsteht die Heilung hier gespeicherter Energie- und Urblockaden auf der seelischen, geistigen und körperlichen Ebene.

Neben der körperlichen Aufrichtung geschieht auch eine innere Aufrichtung, die Umwandlung und Erneuerung der Zellinformation sowie Reinigung und Neuausrichtung des Energiekörpers.

 

Während der Aufrichtung kommt es zur Begradigung der Wirbelsäule und darüber hinaus auch zur Entgiftung und Entstörung des Körpers. Der umfassende Bewusstwerdungsprozess wird von mehr Lebenskraft und Lebensfreude begleitet, die eigenen Selbstheilungskräfte werden aktiviert und der Energiefluß im Körper harmonisiert.

Die Wirbelsäule - der Speicher der Seele

 

 

Alle Emotionen, wie Angst, Streß und negative Erlebnisse die ein Mensch seit Anbeginn seiner Existenz erlebt hat, und diese bis zum heutigen Tag nicht loslassen konnte, sind u. a. in den 26 Wirbeln gespeichert.

 

Dadurch kann sich die Wirbelsäule verschieben und verdrehen. Durch diese Verschiebungen der Wirbel werden auch die anliegenden Nervenbahnen in Mitleidenschaft gezogen.

Die zwischen den Wirbeln austretenden Spinalnerven versorgen bestimmte Organe und Zonen des Körpers. Ist nun ein Wirbel verschoben und dadurch ein Nerv eingeklemmt, signalisiert dies dem Gehirn, dass das zugeordnete Organ, welches durch diese Nervenbahnen versorgt wird, eine Störung meldet.

Das Gehirn versucht dabei einen Ausgleich zu schaffen. Da die Ursache allerdings nicht am Organ selbst liegt, kann durch diese Fehlinformation unter Umständen ein Organ auf Dauer Schaden nehmen. Blockaden in den angeschlossenen Steuerzentren und den Organen, Fehlstellungen auf körperlicher Ebene, Krankheit und Disharmonie können somit die Folgen sein.

 

Eine Fehlstellung der Wirbel zieht oft weitreichende Probleme mit sich. So kann es zu schmerzhaften und körperlichen Problemen kommen wie z.B. Migräne, Konzentrationsstörungen, Tinnitus, Schwindel, Sehstörungen, Kieferfehlstellungen, Ischiasbeschwerden, Lymphstau, Herz-/Kreislaufbeschwerden, Nervenerkrankungen, Impotenz, Unfruchtbarkeit, Über- und Unterfunktionen der Organe, Schmerzen an Rücken, Schulter, Hüfte und Knie, Tennisarm, Gleichgewichts-, Atmungs- und Hörstörungen, Asthma - um nur einige zu nennen.

 

Druckversion Druckversion | Sitemap
© Renate Sinnstein